Mantelsonntag

Mantelsonntag

Der dritte von insgesamt vier verkaufsoffenen Sonntagen findet in Osterhofen alljährlich am Sonntag nach Dionysius (9.10) Mitte Oktober statt. Heuer am 13 Oktober.

Beim Osterhofener Mantelsonntag gibt es neben dem traditionellen Warenmarkt im Stadtzentrum, einen Flohmarkt (ohne Anmeldung) in der Vorstadt sowie ab ca. 10 Uhr einen Bücher-Flohmarkt der örtlichen Stadtbücherei vor der Stadtpfarrkirche.
Darüber hinaus stellen ab dem Vormittag mehrere Autohäuser ihre aktuellsten Modelle auf dem Rathaus-Vorplatz zur Schau.

Ab 12 Uhr kann nicht nur in die hiesige Gastronomie eingekehrt und lecker gespeist werden, dann öffnen auch die Osterhofener Einzelhändler sowie vereinzelte Dienstleister ihre Ladentüren und laden bis 17 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.
Zu den Fachgeschäften im Stadtzentrum gesellen sich auch Fachbetriebe in den Ortsteilen Niedermünchsdorf und Arbing sowie in den Gewerbegebieten Am Stadtwald und Donau-Gewerbepark, die ihren Kunden an diesem Sonntag Beratung und Verkauf anbieten.

Für Unterhaltung aller kleinen Mantelsonntag-Besucher sorgt ein Kinderkarussell sowie ab 13 Uhr das Stadtmarketing. Bis 15 Uhr heißt es nämlich wieder „Auf die Schaufel fertig los!“ Dann werden im hohen Sandberg auf dem Stadtplatz über 100 Einkaufsgutscheine für die Osterhofener Geschäftswelt versteckt sein, die es zusammen mit den 3 Hauptpreisen innerhalb der zwei Stunden zu finden gilt.

Erstmals werden heuer die Thalberger Heandltrommler am Mantelsonntagsmarkt teilnehmen. Gegen 14 Uhr ist der Auftritt der Trommel-Formation der Brauchtumsgruppe geplant, bei dem sie für ca. 30 Minuten mit ihren Trommeln durch die Stadt wandern und schwungvolle Samba-Rhythmen zum Besten geben wird.

Weitere Infos siehe: https://stadtmarketing-osterhofen.de/maerkte/mantelsonntag/

Verschenkemarkt

Verschenkemarkt

Erster Osterhofener Verschenkemarkt am Samstag, 5. Oktober 2019


Zum ersten Mal findet im Herbst ein Verschenkemarkt in Osterhofen (Landkreis Deggendorf) statt.

Was kann man sich unter einem Verschenkemarkt vorstellen?
im weitesten Sinne ein Flohmarkt von privat zu privat, jedoch OHNE jeglichen Geldfluss

Wann findet der Markt statt?
am Samstag, 05. Oktober 2019,
von 10-13 Uhr

Wer kann an diesem Markt teilnehmen?
Alle Bürger/innen, die etwas zu verschenken haben bzw. gerne anderen eine Freude bereiten. sowie natürlich auch alle, die auf der Suche nach etwas Besonderem sind und sich gerne beschenken lassen
=> Die Teilnahme bedarf keiner Anmeldung.

Wie nimmt man am Verschenkemarkt teil & wie läuft ein derartiger Markt ab?
VERSCHENKER: man liefert seine „Ware/Geschenke“ zum Osterhofener Stadtplatz und legt oder stellt sie auf dem dortigen Sandplatz (auf dem immer montags Wochenmarkt ist) ab – sollte nach den drei Stunden noch etwas übrig sein, nimmt man die Reste wieder mit nach Hause.
Jeder Verschenker kümmert sich selbst um seinen „Stand“, sprich er präsentiert seine Ware in Kisten/Schachteln, auf Decken/Tüchern oder auf kl. Tischchen, die er selbst mitbringt.
=> Keine Absperrungen oder Reservierungen möglich!

BESCHENKTER: alle Produkte, die man von 10-13 Uhr auf dem Stadtplatz sieht und die einem gefallen, dürfen kostenlos mitgenommen werden.

Fallen Gebühren an?
es entstehen keinerlei Kosten, weder für die „Händler/Verschenker“, noch für die „Kunden/Beschenkte“;
also weder Standgebühren, noch Teilnahmegebühren –
weder Warenpreise, noch Eintrittspreise

Was passiert wenn es regnet?
der Markt findet zum ersten Mal statt und wird daher bei jeder Witterung sein.

Ein kleiner Tipp am Rande:
Größere Artikel, die verschenkt werden sollen, aber zu sperrig und zu schwer zum Mitbringen sind, können per Foto dargestellt werden (z.B. anhand eines Plakats).
Bei Interesse tauschen Verschenker und Beschenkter selbständig ihre Kontaktdaten aus und vereinbaren sich einen eigenen Abholtermin außerhalb des Marktes.

Parken & Anliefern – bitte beachten:
Der 5.10. ist ein normaler Einkaufstag, an dem die Geschäfte und Gastronomie rund um den Stadtplatz ebenso geöffnet hat.
Darüber hinaus ist der 5.10. der 1. Samstag im Oktober, d.h. vereinzelte Osterhofener Geschäfte haben an diesem Tag bis 16 Uhr auf.
Die Parkplätze im Stadtzentrum dienen den Geschäfts- / Gastronomie- und Markt-Kunden!
Sie dürfen nicht als Markt-Standplatz genutzt werden und sollen von den Verschenkern lediglich kurzzeitig zum Anliefern der Waren genutzt werden. – Langzeitparkplätze befinden sich in der Seewiesen vor der Markus-Stöger-Halle bzw. neben dem Stadion sowie hinter dem Rathaus.
Im Stadtgebiet gilt die übliche Parkscheibenpflicht.

Historisch-kulinarische Schmankerltour

Historisch-kulinarische Schmankerltour

durch die Osterhofener Gastronomie –
mit Tourguide Manuela Breinbauer aus Altenmarkt


Historische Stadtführungen mit kulinarischen Gaststätten-Besuchen

Erste Tour:
am Freitagabend, 27. September 2019, ab 18 Uhr in Osterhofen:

Start/Treffpunkt in der Vorstadt vor Haus Nr. 10
Tour-Verlauf:
Einkehr im Hotel Bayr. Löwe in der Vorstadt
in der Arcobräu Stuben am Stadtplatz (Verköstigung mit deftigen warmen Speisen)
im Café  Siebenhandl in der Plattlinger Str. (Verköstigung mit süßen Teilchen und Kaffee)

Ticket im VVK: 35€/Person (im Preis enthalten: Stadtführung mit Speisen sowie Wasser bzw. Kaffee)

=> Tour ausverkauft!

 

Zweite Tour:
am Sonntagnachmittag, 29. September, ab 15 Uhr in Altenmarkt:

Start/Treffpunkt vor der Frauenkapelle in der Hauptstraße
Tour-Verlauf:
Einkehr im Altenmarkter Hof in der Hauptstr. (Verköstigung mit Süßspeise und Kaffee)
Asambasilika/Kloster
Ausklang im Restaurant Elia (Verköstigung mit verschiedenen warmen/kalten Platten)

Ticket im VVK: 20€/Person (im Preis enthalten: Stadtführung mit Speisen sowie Wasser bzw. Kaffee)

=> noch freie Plätze vorhanden!

 

Infos und Kartenverkauf: OHO-Geschäftsstelle, Rathaus, 2. OG, Zi 23 (siehe Öffnungszeiten der Stadtverwaltung) bzw. telefonisch unter 09932/403-116

10 Jahre OHO

10 Jahre OHO

Am Mittwoch, den 04. September 2019, waren alle knapp 110 Mitglieder zu einer internen Jubiläumsfeier in den Saal der Arcobräu-Stuben am Stadtplatz Osterhofen geladen. Gekommen waren rund 70 Unternehmer, Vereinsvorsitzende und Privatpersonen, welche 10 Jahre OHO feiern und somit den Osterhofener Stadtmarketingverein an diesem Abend hochleben lassen wollten.

Nach einem kleinen Sektempfang begrüßte die Osterhofener Bürgermeisterin und OHO-Vorsitzende Liane Sedlmeier alle anwesenden Gäste, skizzierte die Anfänge des Vereins ab dem Jahr 2008 und dankte Vorstandschaft sowie Geschäftsführung. Nach ihr referierte Thomas Breinfalk von der Unternehmensförderung an der IHK Niederbayern/Passau zum Thema „Einzelhandel im Zeitalter der Digitalisierung“ und gab dabei interessante Beispiele wie der Einkauf im stationären Handel zum Erlebnis werden kann bzw. soll. Das Schlusswort des Abends sprach der stellvertretende Vorsitzende des Stadtmarketings, Siegfried Liebl, und leitete gleichsam den gesellschaftlichen Teil des Abends ein. Ab ca. 20 Uhr wurden die verschiedenen Häppchen bei Wein oder Bier gekostet und Kontakte gepflegt. 

Krönender Abschluss des Jubiläumsabends war das Kuchenbuffet, das dank der Mitglieder Maria & Viktoria Bauer, Marion Frammersberger und Gertrud Liebl überhaupt angerichtet werden konnte, dann aber umso üppiger gefüllt war. 

Allen Gästen und Beteiligten sowie dem Arcobräu-Stuben-Team herzlichen Dank für den gelungenen Abend!

Die OHO-Vorstandschaft (2018-2020): Siegfried Liebl, Joachim-Christian Lehman, Viktoria Bauer, Liane Sedlmeier, Thomas Gößwein, Christoph Staudhammer, Geschäftsführerin Doris Dick, Roland Gotzler, Fabian Ammer, Hans Peter Zeitler und Kassenprüfer Christian Hofbrückl.
Nicht auf dem Bild: Beisitzer Helmut Thalhauser und zweiter Kassenprüfer Michael Ammerstorfer

Die OHO-Vorstandschaft bei Vereinsgründung 2009: Siegfried Liebl, Liane Sedlmeier, Josef Schmid, Helmut Thalhauser, Christian Bauer, Beate Sonnleitner, Hans Peter Zeitler, Sigrid Weidl und Max Zillinger.
Nicht auf dem Bild: Kassenprüfer Michael Ammerstorfer und Christian Hofbrückl sowie Geschäftsführer Josef Guggemos [Foto: PNP/OZ, Schiller]

Erntemarkt

Erntemarkt

Der zweite von insgesamt vier verkaufsoffenen Sonntagen findet in Osterhofen alljährlich am dritten Sonntag im Juli statt. Heuer am 21. Juli.

Wenn sich rund 100 bunte Markt-Stände und -Hänger im Stadtzentrum aneinanderreihen, an denen verschiedenste Produkte und Speisen feilgeboten werden, lohnt es sich durchaus schon vormittags über den größten der Osterhofener Warenmärkte zu schlendern. Aufbauen werden die Fieranten und Händler ihre Pavillons und Verkaufszelte ab dem frühen Morgen von Stadtplatz über Altstadt bis in die Vorstadt.

Highlight des sog. Osterhofener Erntemarkts oder Arntmarkts, wie er früher genannt wurde, als zahlreiche Erntehelfer, Knechte und Mägde den Markt zur Arbeitssuche nutzten, ist die Oldtimer-Schau. Zum zweiten Mal präsentiert hierbei der Oldtimerfreunde Forsthart e.V. drei Stunden lang Traktor- und Fahrzeug-Raritäten aus vergangener Zeit auf dem Parkplatz hinter dem Osterhofener Rathaus. Die Einfahrt der historischen Bulldogs im Korso wird gegen 10.30 Uhr erwartet. (https://oldtimerfreunde-forsthart.jimdo.com/)

Die Osterhofener Geschäftswelt erwartet Kunden aus nah und fern von 12 bis 17 Uhr. Nicht zuletzt für die Schnäppchen-Jäger unter den Besuchern werden Regale und Ständer mit aktuellen Sommerkollektionen sowie dem Schlussverkaufssortiment bereits am Vormittag vor die Ladengeschäfte gerückt.

Die örtliche Gastronomie ist ganztägig geöffnet und serviert bei hochsommerlichen Temperaturen auf den sonnigen Außenterrassen genauso wie in den lauschigen Biergärten.

Weitere Infos siehe: https://stadtmarketing-osterhofen.de/maerkte/erntemarkt/

Osterhofener Sommerschlussverkauf

Osterhofener Sommerschlussverkauf

Osterhofens Geschäfte setzen Rotstift an.

Hochsommerliche Temperaturen bringen derzeit in der Herzogstadt an der Donau nicht nur Kunden und Geschäftsleute gehörig ins Schwitzen, sondern lassen auch die Preise so mancher Sommerkollektion regelrecht dahinschmelzen.
Dennoch ist es für die Osterhofener Einzelhändler und zahlreiche Dienstleister schon wieder an der Zeit, sich in den warmen Monaten auf die Kalten vorzubereiten, zumindest was Angebote und Sortiment anbelangt. Waren für den Herbst sind größtenteils geordert, Lieferungen trudeln nach und nach ein. Restbestände von Sommer oder gar Frühjahr müssen daher spätestens ab Juli aus den Läden und Lagern weichen und zu Schnäppchenpreisen an die Frau und den Mann gebracht werden. Es muss Platz geschafft werden. Herbst und Winter kommen gewiss.
Ab spätestens Juli wird, hauptsächlich natürlich im Bekleidungs- und Schuhsektor, aber was einzelne Artikel oder Produktgruppen anbelangt, durchaus auch im Pflanzen-, Deko-, Haushalts- oder Elektrobereich, kräftig reduziert und rabattiert. Je nach Betrieb sogar auch noch im August.
Selbst Dienstleister beteiligen sich, ob aus Solidarität zum klassischen Einzelhandel, oder weil sie Ihren Kunden mit Gratiszugaben oder Probierangeboten über einen gewissen Zeitraum etwas Gutes tun wollen, am stadteigenen Schlussverkauf.
Im Regelfall hängen die teilnehmenden Betriebe entsprechende Aktionsplakate auf und bereiten Rabatttische oder –ständer vor. Dennoch dürfen sich Kunden gerne jederzeit nach besonderen SSV-Aktionen und Schmankerln erkundigen.

Wie schon die Jahre zuvor, fällt der zweite verkaufsoffene Sonntag 2019, der große Osterhofener Erntemarkt, genau in die SSV-Wochen von OHO. Schnäppchenjäger dürfen sich folglich über einen zusätzlichen Shopping-Tag am Sonntag, 21. Juli, freuen.

Und die Jagd nach Sommerangeboten lohnt sich durchaus, sogar in doppelter Hinsicht. Beim Erwerb eines der besagten ktionsprodukte, haben Kunden nämlich die Möglichkeit, sich an einem Gewinnspiel von OHO zu beteiligen.
Kostenlose Teilnahmekarten liegen in den teilnehmenden Unternehmen auf und müssen nach dem Ausfüllen lediglich von einem davon abgestempelt werden.

Alle bis Samstag, 10.08.2019, eingegangenen Karten mit einem Firmenstempel nehmen an einer Verlosung teil, bei der heuer in der KW 33 zwei Gewinner ermittelt werden. Diese erhalten jeweils 5 Osterhofener Gutscheinkarten à 10 Euro. Mit diesen Gutscheinen im Gesamtwert von je 50 Euro können die Glückspilze schließlich erneut in die Osterhofener Geschäfts- und Gastrowelt eintauchen und sich ihre Wünsche erfüllen oder aber sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Gelegenheit, beim bereits 5. OHO-„Summersale“ beste Angebote abzugreifen, bieten heuer u.a. folgende OHO-Betriebe:

In der Frühlingstraße: AVL Linke
In der Plattlinger Straße: Schuh Liebl, 1A-Garten Ammer, Siebenhandl Bäckerei-Café, Euronics Thierfelder
Am Stadtplatz: Blue Rose Trendmode, Mode-Eck, Simader Fashion Store, Max Alteneder – Werkmarkt
Am Marienplatz: Erdl-Polifke Mode & Textil
In der Kirchbergstraße: Gardinen Brunner
In der Vorstadt: Schuhhaus Irber, Elektrotechnik Wiese, Regazo Reisen
In Altenmarkt: Getränkeservice Wurm
Im Donau-Gewerbepark: Bauzentrum Zillinger