Der dritte von insgesamt vier verkaufsoffenen Sonntagen findet in Osterhofen alljährlich am Sonntag nach Dionysius (9.10) Mitte Oktober statt. Heuer am 13 Oktober.

Beim Osterhofener Mantelsonntag gibt es neben dem traditionellen Warenmarkt im Stadtzentrum, einen Flohmarkt (ohne Anmeldung) in der Vorstadt sowie ab ca. 10 Uhr einen Bücher-Flohmarkt der örtlichen Stadtbücherei vor der Stadtpfarrkirche.
Darüber hinaus stellen ab dem Vormittag mehrere Autohäuser ihre aktuellsten Modelle auf dem Rathaus-Vorplatz zur Schau.

Ab 12 Uhr kann nicht nur in die hiesige Gastronomie eingekehrt und lecker gespeist werden, dann öffnen auch die Osterhofener Einzelhändler sowie vereinzelte Dienstleister ihre Ladentüren und laden bis 17 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.
Zu den Fachgeschäften im Stadtzentrum gesellen sich auch Fachbetriebe in den Ortsteilen Niedermünchsdorf und Arbing sowie in den Gewerbegebieten Am Stadtwald und Donau-Gewerbepark, die ihren Kunden an diesem Sonntag Beratung und Verkauf anbieten.

Für Unterhaltung aller kleinen Mantelsonntag-Besucher sorgt ein Kinderkarussell sowie ab 13 Uhr das Stadtmarketing. Bis 15 Uhr heißt es nämlich wieder „Auf die Schaufel fertig los!“ Dann werden im hohen Sandberg auf dem Stadtplatz über 100 Einkaufsgutscheine für die Osterhofener Geschäftswelt versteckt sein, die es zusammen mit den 3 Hauptpreisen innerhalb der zwei Stunden zu finden gilt.

Erstmals werden heuer die Thalberger Heandltrommler am Mantelsonntagsmarkt teilnehmen. Gegen 14 Uhr ist der Auftritt der Trommel-Formation der Brauchtumsgruppe geplant, bei dem sie für ca. 30 Minuten mit ihren Trommeln durch die Stadt wandern und schwungvolle Samba-Rhythmen zum Besten geben wird.

Weitere Infos siehe: https://stadtmarketing-osterhofen.de/maerkte/mantelsonntag/